Aus Sultans Küchen – Köfte mit Feta und Bulgursalat

Anlässlich des Events “Aus Sultans Küchen” auf zorras Kochtopf habe ich mich einmal wieder auf Couscous eingelassen und bin wie immer, nicht enttäuscht worden. Ninive hat den ganzen Stein ins Rollen gebracht und erfreut sich hoffentlich nach dem Event über zahlreiche türkisch-orientalische Rezepte.

Blog-Event LXXXV - Aus Sultans Küchen (Einsendeschluss 15. März 2013)

Essen gibts heute später! Zeitlich leicht verschätzt, das Brot zu lange im Ofen gelassen und dann zusätzlich noch Sport machen und duschen. Irgendwas bleibt da natürlich auf der Strecke. Also auf die Schnelle leckere Hackfleischbällchen zusammenrühren und wenn die in der Bratpfanne langsam Farbe annehmen, den Bulgur kochen und Gemüse schneiden. An sich alles ganz einfach.

Aus dem Kochbuch wurde in diesem Hause noch nie etwas nachgekocht. Vielen Dank an den Kochtopf für dieses Event sonst wäre das Buch vermutlich im Schrank versauert. Was kauft man auch Kochbücher ohne Bilder. Geht mir nicht in den Kopf.

Wer kein Lamm mag, kann wahlweise auch zu Pferdefleisch greifen. Aus aktuellem Anlass.

Rezept für zwei Personen

Hackfleischbällchen (Köfte)

Koefte_Bulgursalat

  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 grüne Paprikaschote
  • 150g Lammhackfleisch
  • 150 g Rinderhackfleisch
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 1/2 TL Oregano
  • 1/2 TL Paprika edelsüß
  • 1 Nelke
  • 1 Pimentkorn
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • Pfeffer, Salz
  • 10 Würfel Feta
  • 1 (vergessenes) Ei

Bulgurbeilagensalat

  • 200 g Bulgur
  • 1/2 Zwiebel
  • 1.5 grüne Spitzpaprika
  • 2 Minigurken
  • 1 Chilischote
  • 1 Tomate
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 EL frische Minze
  • Pfeffer, Salz, Kreuzkümmel
  • 100 g Feta

Zubereitung

Paprika und Zwiebeln fein würfeln. Toastbrot in Wasser einweichen und ausdrücken. Gewürze zerkleinern.

Die Zwiebel und Paprika in Öl glasig dünsten. Abkühlen lassen. Alle Zutaten für die Hackfleischbällchen miteinander verrühren, Zwiebeln und Paprika unterheben und gut durchkneten. Pfeffern und Salzen auf gut Glück. Wer seinem Metzger vertraut kann natürlich gerne abschmecken. Beim zusammenschreiben feststellen, dass eigentlich noch ein Ei in die Hackfleischfüllung muss.

Mit nassen Fingern 10 kleine Fleisbällchen formen und diese mit den Fetawürfeln füllen. In heißem Öl rundherum anbraten. Sich wundern warum 1/5 der Köfte einfach auseinanderfällt.

Joghurtdip: Naturjoghurt, Zitronensaft, Pfeffer und Salz miteinander verrühren.

Gurken und Tomate entkernen und samt Zwiebel und Paprika in Würfel schneiden. Chilischote klein hacken.

Zwiebel, Chili und die halbe Paprika andünsten. Bulgur dazugeben und 1 Minute bei leichter Hitze dünsten. Wasser oder Gemüsefond hinzugeben. Bulgur je nach Konsistenz und persönlichem Geschmack kochen. Tomaten- und Gurkenwürfel hinzugeben. Kleingehackte Petersilie und Feta darübergeben, abschmecken und servieren.

Anregung: Semiha Stubert: Afiyet olsun! Die wunderbaren Rezepte meiner türkischen Familie, 2011, GERSTENBERG

Recommended Music: Die Apokalyptischen Reiter – Es wird schlimmer

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.