Burning Wings of Fire

“Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.”

– Daniela Katzenberger

Die Idee für das Essen kam bei einem gemütlichen Bier und einer Folge Man vs. Food. Klar hatte ich alle Zutaten zuhause um eine scharfe Tomatensauce zu kochen. Es fehlten nur die Hühnerflügel. Die wurden fix gekauft und die Schärfe-Herausforderung konnte starten. Mal sehen wer zuerst Schluckauf bekommt.

Etwas Krautsalat dazu um die Schärfe etwas zu mildern und fertig ist gutes altes Pubfood der Extraklasse. Zugegebenermaßen für den ein oder anderen zu scharf. Die Bhut-Jolokia lässt sich sicherlich durch handelsübliches Habaneropulver ersetzen. Für Warmduscher ist Paprikapulver ebenfalls akzeptabel.

Die Hühnerflügel wurden natürlich frittiert. Es soll ja alles saftig bleiben. Nicht ganz gesund, aber lecker.

Rezept für 18 Burning Wings of Fire

Wings

  • 18 Hühnerflügel
  • 4 Eier
  • Mehl
  • Paniermehl

Marinade

  • 1 EL Koriander
  • 1 EL Cumin
  • 2 EL Paprikapulver (scharf)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Knoblauchgranulat

Ketchup

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1/2 Habanero (getrocknet)
  • 1/2 TL Bhut-Jolokia Pulver
  • 2 gegrillte Paprika
  • 6 getrocknete Tomaten
  • 3 EL Worcestershire Sauce
  • 1 Dose gestückte Tomaten
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Krautsalat

  • 1/2 Weißkohl
  • 2 Karotten
  • 1 Paprika (rot)
  • 2 Limetten
  • 8 EL Mayonnaise
  • 1 EL Hot Madras Curry
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung

Karotten schälen und raspeln. Paprika würfeln. Weißkohl halbieren, Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Das Gemüse in eine Schüssel geben, salzen und ordentlich durchkneten. Mayonnaise, Currypulver und Limettensaft unterrühren und abschmecken. Mindestens 30 Minuten ziehen lassen.

Zutaten der Marinade im Mörser zerkleinern. Hähnchenflügel abwaschen, trocknen und in der Gewürzmischung eine Stunde einlegen.

In der Zwischenzeit getrocknete Tomaten und Habanero mit kochendem Wasser übergießen. Gegrillte Paprika würfeln. Zwiebeln klein schneiden und in einer Pfanne glasig dünsten. Tomatenmark mit braten. Eingeweichte, getrocknete Tomaten klein hacken. Schutzhandschuhe anziehen und Habanero klein hacken. In die Pfanne geben. Chilipulver hinzugeben. Mit dem Einweichwasser der Tomaten ablöschen. Dosentomaten hinzugeben und 30 Minuten sanft köcheln lassen. Worchestershire Sauce hinzugeben. Den Pfanneninhalt homogen mixen und abschmecken. Vorsicht scharf!

Elektrischen Frittierfetterhitzer vorheizen. Hühnerflügel bemehlen, in verquirltem Ei wälzen und mit Paniermehl überziehen. Ausbacken. Anschließend in der Sauce wälzen und bevor die Panade durchweicht anrichten. Nach Belieben mit 1.000.000 Scoville Sauce nachwürzen und Spass haben. Milch bereitstellen.

Recommended Music: Johnny Cash – Ring of Fire

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.