Bacon-wrapped Beef Sandwiches

Quadratisch. Praktisch. Gut.

– Spongebob Squarepants

Manchmal überkommt – mich zumindest – die Lust, irgend etwas zu Kochen was absolut nicht als gesund, geschweige denn als Diätküche bezeichnet werden kann. Die Nachfolgenden Sandwiches sind ein sehr gutes Beispiel  für ein solches Gericht. Eigentlich sollten dies ganz “einfache” Cheese-Melt Sandwiches werden. Ein guter Freund kam zu Besuch vorbei, und aus den ursprünglich geplanten Sandwiches wurden wahrhafte Monster. Wer auf die Idee kam Baconscheiben zu einem Geflecht zu verweben musste entweder einen guten Kardiologen haben, oder es war vermutlich ein Amerikaner.

BaconWrappedBeefToast1

Nichts desto trotz wollte ich dieses Internetphänomen, alles mögliche in ein  Schinkengeflecht zu verpacken, einmal ausprobieren. Man muss ja mitreden können. Sicherheitshalber wurden die Toastscheiben kross im Ofen getoastet um die Restfeuchte aus dem Toast zu treiben und letzten Endes durch das Fett aus dem Bacon zu ersetzen. Dies zumindest klappte wunderbar. In der Mitte der Sandwiches ruht jeweils ein halbes Hüftsteak und etwas Käse. Dieser sollte die notwendige Bindung zum Deckel herstellen. Interessanterweise wurde die notwendige Bindung zwischen Boden und Deckel der Sandwiches nicht durch den Käse erreicht. Der Schrumpfungsprozess des sich erhitzenden Bacons trug maßgeblich zur Komprimierung, und dadurch Essbarkeit der Sandwiches, bei.

BaconWrappedBeefToast2

Zutaten für 6 Sandwiches

  • 12 Scheiben Toastbrot (die kleinen – man muss ja Kalorienreduziert denken)
  • 3 Rinderhüftsteaks (à 200 g)
  • 36 Scheiben Bacon
  • ~200 g Käse nach Wahl (Masdammer und Cheddar in meinem Fall)
  • Gewürzgurken (Gemüsebeilage)
  • 2 TL Koriandersamen
  • 2 TL Senfsamen
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • Pfeffer/Salz
  • 2 Zwiebeln
  • Olivenöl
  • Coleslaw bietet sich als “leichte” Beilage an

BaconWrappedBeefToast3

Zubereitung

  1. Die Gewürze im Mörser grob zerkleinern und mit etwas Olivenöl vermengen um eine pastenartige Marinade für die Steaks zu generieren. Zwiebeln in Ringe schneiden.
  2. Marinade und Zwiebeln in das Fleisch einmassieren und für mindestens 20 Minuten abgedeckt kühl stellen.
  3. Den Grill für direkte Hitze vorbereiten und anheizen.
  4. Das Toastbrot im Ofen von beiden Seiten knusprig toasten (Geht auch im Grill, nur meiner wird nicht heiß genug). Weich wird das durch den späteren Bacon-Mantel wieder von alleine. Irgendwo hin muss das Fett des Bacons ja wieder.
  5. Die marinierten Hüftsteaks von den Zwiebeln befreien. Diese nicht wegwerfen sondern in Alufolie einschlagen und mit auf den Grill legen und langsam gar dünsten lassen
  6. Das Fleisch medium rare grillen und anschließend in Alufolie ca. 10 Minuten ruhen lassen.
  7. Käse reiben, Gewürzgurken als Beilage nach Belieben schneiden.
  8. Steaks in dünne Streifen schneiden und auf die Toastscheiben legen.
  9. Käse über dem Fleisch verteilen und das ganze kunstvoll in die Baconscheiben einschlagen. Das hat beim ersten Versuch nicht so recht klappen wollen. Bei den weiteren Sandwiches war das allerdings auch ohne youtube Anleitung problemlos möglich
  10. Die Kalorienbömbchen im Grill bei indirekter Hitze ca. 20 Minuten knusprig grillen
  11. Mit dem Coleslaw und den gedünsteten, marinierten Zwiebeln anrichten.

BaconWrappedBeefToast5Recommended Music: Céline Dion – My heart will go on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.