Gewürzkuchen mit Cashewkernen

Die Würde eines Doktors ist unantastbar.

Ursula von der Leyen

Der Gewürzkuchen wurde frei zubereitet und leicht abgeändert nach grain de sel. Diesmal musste der Kuchen einfach schnell gehen. Anschließend ging es noch zu einem Geburtstag und man darf ja nicht ohne eine Kleinigkeit auftauchen.

Die Cashewkerne lagen nun schon seit dem Umzug im Küchenschrank und wollten mal verbraucht werden. Ich hätte schwören können das noch irgendwo in der Wohnung Zimt sein musste. Kurzerhand habe ich 1 cm einer Zimtstange abgeschnitten und im Mörser mit den anderen Gewürzen klein gemahlen. Das funktionierte erstaunlich gut! Der Kuchen geht trotz fehlendem Backpulver im Teig durch den Eischnee gut auf und bleibt saftig. Der Eischnee muss lediglich vorsichtig untergehoben werden.

GewuerzkuchenCashew1Anders als bei grain de sel wurde hier auf die Verzierung mit verschieden eingefärbtem Puderzucker verzichtet. Richtig dicke Zuckerglasuren mag ich auf Kuchen nicht.

Zutaten für eine 18 cm Springform

  • 80 g Butter
  • 2 Eier
  • 80 g brauner Zucker
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 120 mL Milch
  • 60 g Kakaopulver
  • ¼ TL Kardamompulver
  • ¼ TL gemahlener Zimt (bei mir war es 1 cm Zimtstange wild im Mörser zerkleinert)
  • 1 Nelke
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Die Eier trennen. Gewürze möglichst fein mörsern.
  2. Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen.
  3. Die Butter zusammen mit dem Eidotter und dem Zucker schaumig rühren.
  4. Ofen auf Ober/Unterhitze auf 170 °C vorheizen.
  5. Die Gewürze zusammen mit dem Mehl und dem Kakao zur Butter-Eigeleb Mischung geben und die Milch einrühren. Das ganze glatt rühren und den Eischnee vorsichtig unterheben.
  6. Die Backform einbuttern und den Teig hinein geben. Das ganze für 35 Minuten backen.
  7. Auskühlenn lassen und mit Puderzucker bestreuen

Recommended Music: Metallica – Dirty Window

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.