Videobeitrag: Pulled Pork Sandwiches, Holy Trinity Part 1

Diese Pulled Pork Sandwiches sind an einem Urlaubstag entstanden. Eigentlich aus 2 Gründen: 1. Die Zubereitungszeit. 2. Der Bierkonsum. 2. Die Temperaturkontrolle. Insgesamt war das Schwein für 12 Stunden im Grill. Genug Zeit also, um noch ein paar Beilagen zu generieren. Die Brötchen für die Sandwiches sind natürlich auch selbst gebacken. Man hat ja Zeit während die Kohlen heiß werden und man das Pulled Pork im Auge behalten muss.

Nebenbei habe ich die Videofunktion der Kamera “entdeckt” und  habe den Zubereitungsprozess exklusiv verfilmt und bin endlich mit dem Schnittprozess durch. Dauerte irgendwie länger als gedacht.

PulledPorkSandwiches2Die Paprika in dem Video wurde mit einer Lötlampe abgeflammt und anschließend abgewaschen. Paprika häuten geht natürlich auch im Backofen. Ich finde diese Methode allerdings zeitsparender.

Das Rezept befindet sich zwar auch im Video, allerdings finde ich das so etwas einfacher nachzukochen.

Music by Falki

Zutaten für 6 Pulled Pork Sandwiches

Gewürzmischung

  • 2 EL Chiliflocken
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Senfkörner
  • 2 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Knoblauchgranulat
  • 1 TL Piment
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 2 EL grobes Meersalz

Pulled Pork

  • 2 kg Schweinefleisch mit Knochen
  • 9 kg Olivenkernbriketts

Brötchen

  • 350 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 4 g Salz
  • 5 g Trockenhefe
  • Prise Zucker
  • Wasser

BBQ Sauce

  • 1 Paprika (gehäutet)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chili
  • 500 mL passierte Tomaten
  • 100 mL Apfelsaft
  • Essig (nach Geschmack)
  • Worchestershire Sauce (nach Geschmack)
  • Pfeffer/Salz
  • Whiskey

Coleslaw

  • 3 Karotten
  • 1/5 Kohl
  • Salz (zum Durchkneten des Kohls)
  • 2 EL Senf
  • 75 g Mayonnaise
  • Essig
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Früh anfangen! Woodchips mindestens 30 Minuten vor Start wässern.
  2. Die Zutaten der Gewürzmischung im Mörser zerkleinern und homogenisieren.
  3. Fleisch abwaschen, trockentupfen, mit der Gewürzmischung einreiben und auf Zimmertemperatur aufwärmen lassen.
  4. Grill für indirekte Hitze (110 – 150 °C) vorbereiten und Kohlen anheizen. Wenn die Kohlen warm sind, gewässerte Holzchips auf die Glut legen und das Fleisch indirekt für 10-12 Stunden girllen. Kohle nachlegen nicht vergessen. Nach der Hälfte der Grillzeit eine Schüssel mit Wasser, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren unter das Fleisch stellen.
  5. Während dem letzten Drittel der Grillzeit habe ich das Stück regelmäßig mit einer Mischung aus Butter, Wasser, Honig und Fenchelsamen eingepinselt. Das Schwein darf ja nicht trocken werden.
  6. In der Zwischenzeit: Fass anstechen! Mehl, Hefe, Zucker und etwas Wasser in einer Schüssel zu einem Vorteig zusammenrühren und 20 Minuten gehen lassen.
  7. Salz zum Vorteig hinzugeben und so viel Wasser einkneten bis ein geschmeidiger Hefeteig entsteht. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für zwei Stunden gehen lassen. Anschließend Teiglinge abstechen, rund wirken und nochmals 60 Minuten gehen lassen. Bei 180 °C Ober-/Unterhitze für 15 Minuten backen und auskühlen lassen.
  8. Die Zutaten für die BBQ Sauce schnippeln, Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch darin andünsten. Die restlichen Zutaten bis auf den Whiskey hinzugeben und für 20 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Sauce mit einem Pürierstab homogenisieren, Whiskey hinzugeben und in den Grill zum Räuchern stellen. Vor dem Anrichten mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  9. Die Karotten für den Krautsalat entweder fein hobeln oder klein schneiden. Den Kohl fein schneiden und mit Salz in einer Schüssel kräftig durchkneten und 20 Minuten stehen lassen.
  10. Das ausgetretene Wasser vom Kohl abgießen, Karotten und die restlichen Zutaten hinzugeben, gut durchmischen und zugedeckt in den Kühlschrank zum Durchziehen stellen. Vor dem Anrichten kräftig umrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  11. Das Fleisch nach ca. 12 Stunden Grillzeit aus dem Zubereitungsgerät nehmen und mit zwei Gabeln zerteilen. Das sollte ohne größeren Kraftaufwand vonstattengehen.
  12. Die Pulled Pork Sandwiches belegen und mit Coleslaw servieren.

Recommended Music: Top Gun OST, Metallica – S&M

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.