Ochsenschwanz Kürbis Ravioli mit Sahnesauce

Manche Rezepte kommen mir einfach beim Einkaufen. Dieses Rezept für gefüllte Nudeln gehört definitiv dazu. Spontan, kreativ, biologisch abbaubar… [weitere bullshit-Adjektive bitte anfügen] Zum Herbst, naja bald Winter, jedenfalls passen diese grün eingefärbten Ravioli wunderbar. Beim Verhältnis Fleisch/Kürbis kann man jedenfalls noch etwas optimieren. Ich fand es etwas viel Fleisch. Das jedoch, ist Geschmackssache. Das Fleisch war noch übrig von einer Fond-Einkoch-Aktion und hier bietet es sich an, sowohl für den Fleischgeschmack des Fonds, als auch für Maultaschen/Ravioli Ochsenschwanz gleich mit im Fond zu kochen. Das abgekochte Fleisch kann man beispiels- und portionsweise in den Tiefkühler werfen.

Kürbis Ochsenschwanz Ravioli1Ob man die Sauce dazu braucht oder nicht hängt vom persönlichen Geschmack ab. Manchen reicht Salbeibutter zu den Ravioli. Andere Varianten einer Sauce zu Ravioli bspw. Tomatensauce mit Paprikasalami sind ebenfalls denkbar und sehr lecker. Klassische Salbeibutter finde ich mitlerweile etwas langweilig. In letzter Zeit sind irgendwie sehr viele Zutaten für Fonds im Haus ist. Daraus ein einfaches Sößchen zu zaubern ist wirklich nicht schwer.

Kürbis Ochsenschwanz Ravioli5Zutaten für 4 Personen

  • 200 g Hartweizengries
  • 2 Eier
  • 1 TL Spinatpulver

 

  • ½ kleiner Hokiaido Kürbis
  • 400 g gerupfter Ochsenschwanz (vorbereitet)
  • 100 g Ricotta

 

  • 1 Pastinake
  • 2 Stangen Sellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Sahne
  • 300 mL trockener Weißwein
  • Pfeffer/Salz/Muskatnuss
  • ½ TL Wacholderbeeren
  • 3 Lorbeerblätter
  • Rosmarin
  • Olivenöl

Kürbis Ochsenschwanz Ravioli4Zubereitung

  1. Fleisch langsam auftauen lassen. Meines war noch von einem Fond-Koch-Experiment übrig geblieben und tiefgefrorern.
  2. Hartweizengries mit dem Spinatpulver vermischen, Eier hinzugeben und zu einem Nudelteig verkneten. In Frischhaltefolie eingeschlagen für mindestens 30 Minuten kühlen.
  3. Inzwischen Hokkaido Kürbis halbieren, Kerne entfernen und in Würfel schneiden. Eine Hälfte wurde mit Pfeffer, Salz, Rosmarin und Olivenöl für 20 Minuten mariniert und anschließend für 30 Minuten im Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze in Auflaufförmchen gegart. Die andere Hälfte des Kürbis habe ich unmariniert auf selbige Art gegart, zerdrückt und eingefroren. Kann man immer mal brauchen…
  4. Die zwei Zwiebeln fein würfeln und in etwas Butter in einem Topf glasig dünsten. Die Hälfte der glasigen Zwiebeln in eine Schüssel zum aufgetauten Fleisch geben.
  5. Den marinierten Kürbis aus dem Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen und mit einer Gabel zerdrücken. Die Kürbismasse zum Fleisch und den Zwiebeln in die Schüssel geben.
  6. Zu der Raviolifüllung noch den Ricotta hinzugeben, mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss abschmecken und kühl stellen.
  7. Die andere Hälfte der Zwiebeln zusammen mit fein gewürfeltem Sellerie und Pastinake kurz weiter dünsten. Lorbeerblätter und Wacholderbeeren hinzugeben. Anschließend mit dem Weißwein aufgießen und für 30 Minuten köcheln lassen.
  8. In der Zwischenzeit: Nudelteig ausrollen und Ravioli auf beliebige Art und Weise formen.
  9. Die Ravioli in nicht mehr kochendem Salzwasser für 10 Minuten garen.
  10. Kurz vor Ende der Garzeit für die Nudeln: Sahne zur Sauce geben und kurz aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit geriebenem Hartkäse servieren.

Kürbis Ochsenschwanz Ravioli2Recommended Music: Amon Amarth – Father of the Wolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.