Tofu mit Gemüse

 Eigentlich wollte ich so schnell nichts Veganes in dem Blog veröffentlichen. Die fleischliche Alternative wäre Entenbrust anstelle des Tofus gewesen. Beim Einkaufen hatte mich der Tofu angelacht und wurde mitgenommen. Die Marinade des Tofus habe ich etwas abgeändert vom Rosenkohl mit Tofu Rezept des Herrn Ottolenghi. Insgesamt hat die Zubereitung länger gedauert als erwartet. Das…

weiterlesen →

FOOD-O-GRAFIE

Ausrüstung Meine bisherige Ausrüstung habe ich mir über die Jahre langsam angesammelt und teilweise durch Einkünfte aus Lokaljournalismus finanziert. Die erste digital Spiegelreflex habe ich mir 2006 zu einem, im Nachhinein betrachtet, viel zu hohen  Preis gekauft. Meine Kameras die im Einsatz sind: Pentax K-x (schwarz) Pentax *istDL Irgendwann, als Spiegelreflexkamerabesitzer, kommt man an den…

weiterlesen →

Körnermischbrot mit Poolish

Typisch zum Wochenende wird bei mir eigentlich fast immer Brot gebacken. Brötchen sind mir zeitlich zum Frühstück zu stressig.  Dieses Wochenende war es mal wieder Zeit für ein anständiges Körnerbrot. Ich wollte den Sauerteig sowie den Poolish eigentlich etwas länger gehen lassen. Mir ist jedoch erst um 4 Uhr eingefallen dass ich eigentlich noch backen…

weiterlesen →

Superbowl Burger

“And you know what they call a Quarter Pounder with Cheese in Paris? – They don’t call it a Quarter Pounder with Cheese? – Nah, man, they got the metric system. They wouldn’t know what the fuck a Quarter Pounder is. – What do they call it? – They call it a Royale with Cheese.” – Krusty,…

weiterlesen →

Lamm mit Minzrisotto (1. Versuch)

Das Dessert war kalt gestellt und der Nudelteig im Kühlschrank. Es stellte sich die Frage ob man das Fleisch irgendwie marinieren sollte. Ein kurzer Blick in die “Grillbibel” offenbarte Leckeres. Sehr praktisch, da man in der Mariniertzeit locker die Vorspeise fertig machen und gleich mit dem Essen loslegen kann. Schließlich bekommt man beim Kochen Hunger…

weiterlesen →

Panna Cotta mit Rosmarin Birne

Das Dessert gab es zu einem spontanen Drei-Gang-Menue am gestrigen Donnerstag. Scheinbar reichen 15 Minuten Absprache um sich sowohl für Vorspeise, Hauptgang und Dessert zu entscheiden. Nach einer weiteren Stunde sind die Einkäufe getätigt worden und schwupp ging es mit dem Kochen los. Panna Cotta ist meiner Meinung nach eines der einfachsten Italienischen Desserts und…

weiterlesen →

Fränkischer Gewürzlaib

Baking Bread im Januar 2013 Nachdem ich im vergangenen Jahr 2012 angefangen habe einige sogenannte Foodblogs im Netz mit zu verfolgen, will ich im Jahr 2013 die Gemeinde um einen weiteren Foodblog erweitern. Hier in diesem wundervollen Domizil ist es üblich in der Woche Barabende zu organisieren. Dieser oben beschriebene fiel leider auf den 2….

weiterlesen →